Biblische Formen imitieren/transformieren

Gattungsformen wie Psalm, Seligpreisung, Gleichnis, Wundergeschichte oder Prophetie sind Idealtypen, die es als reine Formen meistens gar nicht gibt. Schon die biblischen Autoren waren kreativ genug, sich nicht von Formgrenzen einengen zu lassen. Orientiert an den Idealtypen dieser Formen, wie sie z.B. Einleitungen ins Alte und Neue Testament beschreiben, können solche Texte selbst geschrieben werden. … [Weiterlesen …]

Automatisches Schreiben (écriture automatique)

Das Automatische Schreiben ist eine Technik, die besonders im Surrealismus entwickelt wurde: Die Aufgabe ist, in einer bestimmten Zeit ununterbrochen zu schreiben. Wenn der Schreibfluss hakt, wird das letzte Wort so oft wiederholt, bis es weiter geht. Das hört sich einfach an, verlangt aber eine starke Selbstdisziplin und hohe Konzentration. Zudem muss man sich gut … [Weiterlesen …]

Assoziieren

Grundlegend für die Kreativität ist die Fähigkeit, bislang nicht Verbundenes zueinander in Beziehung zu setzen. Dazu gehört als Methode beispielsweise die Collagetechnik, die manchmal auch „materiale Assoziation“ genannt wird. Allerdings ist das bloße Collagieren noch kein Assoziieren – das erfolgt erst bei der Betrachtung der collagierten Materialien. Die gängigste Form der Assoziation dürfte die semantische … [Weiterlesen …]

Aktualisierung

Eine biblische Erzählung wird unter den Bedingungen der Gegenwart neu erzählt. Solch eine aktualisierende Neuerzählung ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Der Text schafft einen neuen, aktuellen Blick auf einen alten Text. Das Ergebnis kann in einer narrativen Predigt verwendet werden.

Wörterliste

Die Wörterliste dient wie die ABCListe dazu, Wörter und Begriffe zu einem Thema zu sammeln. Dabei liefert das Thema die Ordnung der Wörtliste selbst. So könnte eine Wörterliste zum Thema „Nachfolge“ so aussehen: N achahmung A ufgabe C amping H offnung F olgsam O pfer L iebe G ehorsam E infach Neben der ABCListe gibt … [Weiterlesen …]

ABC-Liste

Bei der ABC-Liste (auch Abecedarium) wird eine Liste mit Wörtern zu einem bestimmten Thema erstellt. Zu jedem Buchstaben des Alphabets soll ein Wort gefunden werden. Beispielsweise könnte der Anfang einer ABC-Liste zum Thema „Nachfolge“ so aussehen: A ufbrechen B egeisterung C hristus D ienst E rkenntnis usw. … Eine Variante ist die Wörterliste.